slide4.jpg

04.04.2015 Familien-Osterfeuer

osterfeuer2015Wochenlang haben die Landwirte, Arbeiter der Gemeinde und Privatpersonen Busch auf das von Landwirt Aue zur Verfügung gestellte Gelände an der Straße Finkhörn gefahren. Es war der größte Haufen, der als Brandmaterial jemals für ein Osterfeuer in unserer Gemeinde zusammengetragen worden ist.
Wir Vorstandsmitglieder schauten in diesem Jahr voller Sorge auf die langfristigen Wetterprognosen.
Regnerisch und kalt sollte es werden. Doch am Gründonnerstag, als wir uns trafen, um alle Hilfsmittel wie Tische und Bänke, Grills, und viele andere Dinge, die für so eine Veranstaltung benötigt werden, auf Anhänger verluden, waren die Wetterprognosen doch schon viel optimistischer: Trocken, Sonnenschein am Tag aber sehr kalt am Abend.
Am Nachmittag und am frühen Abend schien die Sonne – ein ideales Osterfeuer-Wetter. Der Aufbau des Eventgeländes wurde von den Helfern der Jugendfeuerwehr, aktiven Feuerwehrkameraden und zahlreichen Mitgliedern des Fördervereins zügig durchgeführt. Zusätzlich wurde der Stand für das Kinderluftballonfliegen aufgebaut.
Pünktlich um 17:00 Uhr konnten wir dann den Extrahaufen für das Kinderosterfeuer entfachen.
Etwas später wurde dann fachmännisch der riesige Buschhaufen des diesjährigen Familien-Osterfeuers angezündet.
Das Wochenblatt „ UeNa-tip" hatte auf seiner Sonderseite den Ansturm auf unser Familienosterfeuer wohl vorausgesehen. Es fanden deutlich mehr Besucher den Weg zu uns, als vor einem Jahr. Es dürften an die 1000 Teilnehmer gewesen sein, die sich auf dem Platz vergnügten.
Auf unseren Ständen hatten wir alle gut zu tun, um die Verpflegungs- und Getränkewünsche zu erfüllen.
Nachdem die Sonne untergegangen war und es dunkel wurde, kam die Kälte. Die Besucher rückten nun näher an das große Feuer heran.
Auch der Start der Luftballons anlässlich des125 jährigen Jubiläums unserer Freiwilligen Feuerwehr wurde sehr gut angenommen. Um die 400 Luftballons stiegen in den Abendhimmel und wurden in östlicher Richtung davongetragen
Gegen 21:15 Uhr begannen wir mit dem Abbau und hatten in einer ¾ Stunde den Platz geräumt, so dass wir uns jetzt in der Feuerwache aufwärmen konnten.
Der Vorstand des Fördervereins bedankt sich sehr herzlich bei den vielen Gästen und bei allen fleißigen Helfern.

 

  • 01_Osterfeuer_2015
  • 02_Üna_Ankündigung
  • 03_Hilfe_durch_die_Jugendfeuerwehr

Simple Image Gallery Extended

 

Ankündigung UeNa-Tipp