slide1.jpg

Restaurierung eines Tragkragkraftspritzenfahrzeugs

Übergabe der Oldtimerfahrzeuge an die Feuerwehr

uebergabeAm 6.9.2015 war es so weit. Das erste selbstfahrende Tragkraftspritzenfahrzeug, ein TSF 8/8 von Volkswagen mit dem dazugehörenden Schlauchwagenanhänger der Gemeinde Klein Nordende aus dem Jahre 1956, wurde wieder an die Feuerwehr übergeben.
Über 2 Jahre ist es von Kameraden der Ehrenabteilung und mit Unterstützung von Firmen umfassend saniert und restauriert worden. Die finanziellen Mittel hierfür wurden vom Förderverein zur Verfügung gestellt.
So wurden dann auch diese historischen Fahrzeuge im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung zur 125-Jahrfeier vom 2. Vorsitzenden Mario Boltze des Fördervereins wieder der hiesigen Feuerwehr übergeben.
Das TSF und der Schlauchwagenanhänger sind wieder voll funktionsfähig ausgerüstet und werden zukünftig bei Oldtimertreffen und bei Feuerwehrjubiläen gezeigt und vorgeführt werden.
Auch der hiesigen Gemeinde und der Feuerwehr sind durch die Restauration diese historischen Fahrzeuge erhalten geblieben. Diese Fahrzeuge und Gegenstände dienen auch zur Information der kommenden Generationen über das Löschwesen in Klein Nordende in den 50er, 60er und 70er Jahren.
Mario Boltze nannte die Restauration der Fahrzeuge ein gelungenes Bindeglied zwischen den Generationen.

Der Spielmannszug Klein Nordende-Lieth holte die festlich geschmückten Fahrzeuge vom 12:00 Uhr von Gemeindezentrum ab. Hinter den Fahrzeugen hatte eine Löschgruppe der Ehrenabteilung in den damaligen Arbeitsuniforen Aufstellung genommen und marschierte zum Gerätehaus. Hier wurde das Fahrzeug von den angetretenen aktiven Feuerwehrkameraden, der Jugendwehr vom Wehrführer Martin Höppner und dem Bürgermeister Hans-Barthold Schinckel in Empfang genommen.
Der Wehrführer Martin Höppner dankte dem „ Bullischraubern“ Rainer Weers, Willi Ibels, Hans Hermann Kapplusch, Rolf Ehlers und Günter Aue für ihre tolle Leistung.
Zahlreiche Besucher hatten sich zur Übergabe eingefunden, um das schmucke Fahrzeug aus nächster Nähe zu betrachten.
An dem Fahrzeug aus dem Jahre 1956 waren auch wieder die historischen Kennzeichen der Britischen Besatzungszone montiert, die seinerzeit bei der Indienststellung in Schleswig Holstein ihre Gültigkeit hatten.

Fünf weitere Feuerwehr-Bullis aus Schafstedt, Hedendorf (Niedersachsen), Basedow, Schenefeld und Prisdorf waren nach Klein Nordende gekommen um der „Wiederindienststellung“ beizuwohnen.
Der VW Bulli TSF 8/8, einer der ältesten im Lande ist somit wieder „einsatzbereit“.

Siehe auch Bericht: Übung mit dem historischen Fahrzeug

zurück